1. Menü

IT-Dokumentation ist eigentlich ganz einfach.

  1. Sie geben jedem Gerät und jeder Anwendung einen Namen (z.B. PC1D für einen Arbeitsplatz).
  2. Wenn es sich um „greifbare“ Güter (also Hardware) handelt, dann kleben Sie einen Aufkleber mit diesem Namen auf das Gerät.
  3. Unter genau diesem Namen werden Sie einen Beitrag in Ihrer „Technet“ finden (z.B. https://technet.InfoGates.de/PC1D).

Diese einfache Konzept garantiert das sofortige Auffinden jedes Geräts in der Dokumentation. Fehlende Dokumentationen können sogar automatisiert bemerkt werden.

Andere Dokumentationen (Software, Verfahren, Datensicherungen und vieles andere) werden in sinnvolle Kategorien einsortiert und sind dann ebenfalls leicht zu finden.

Unser Aufgabe ist es zunächst sinnvolle Namenskonventionen und Kategorien mit Ihnen zu vereinbaren. Dabei orientieren wir uns an den Tabellen DIN-EN-81346-2 und ITIL. Normen sind aber nur Empfehlungen. Nicht immer ergibt es Sinn, diese ungeprüft zu übernehmen. Wir besprechen vor Start der Benennung und Dokumentation die Benennungsfragen mit unserer Kundschaft.

Zusätzlich zu den Namen und Kategorien liefert das Technet-Konzept auch Favoriten bzw. die Positionierung wichtiger Dinge auf der Startseite. Natürlich gibt es auch eine Volltextsuche wie man es von guten Webseiten kennt.

Das gesamte Technet-Konzept basiert auf WordPress. Die Mehrheit aller weltweiten Webseiten basieren auf diesem kostenfreien, leistungsfähigen Blog-System.

Ziel

Ziel der Dokumentation ist die Implementierung einer Dokumentationskultur. Wir dokumentieren alles was wir tun. Ihre Mitarbeiter sollten dies auch tun. Nach kurzer Zeit merken alle Beteiligten, wie hilfreich so eine eigene Technet ist.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.